Erbschaft ausschlagen oder Erbe antreten?

Erbe ausschlagen

Als sei der Verlust eines nahestehenden Menschen nicht schon schlimm genug, müssen sich immer mehr Menschen im Erbfall auch mit der Frage beschäftigen, ob Sie das Erbe antreten sollen oder die Erbschaft besser ausschlagen.

Denn die Erben eines Verstorbenen erhalten nicht nur das vorhandene Vermögen, sondern treten auch in die Schulden-Fussstapfen des Erblassers. Schlimmstenfalls übersteigen die Verbindlichkeiten das Vermögen; dann haftet der Erbe sogar für den verbleibenden Betrag, wenn er nicht rechtzeitig das Erbe ausgeschlagen hat. Weiterlesen

Die gesetzliche Erbfolge in Deutschland

Hinterlässt ein Verstorbener kein Testament und existiert kein Erbvertrag, so bestimmt sich die Erbfolge nach den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, genauer gesagt den Paragraphen 1922 ff BGB.

Per Gesetz erben immer die Verwandten

Grundsätzlich gilt: es erbt die Verwandtschaft. Im Detail unterscheidet das Gesetz zwischen Verwandten unterschiedlicher Ordnung. § 1930 BGB bestimmt, dass immer die Verwandten der niedrigsten existierenden Ordnung alles erben, die höheren Ordnungen also keine Erben werden, wenn in einer niedrigeren Ordnung lebende Verwandte existieren. Weiterlesen