Arbeitsunfähig – Was bedeutet das wirklich für mich?

Krankentagegeld

Sechs Wochen Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber – und dann?

Jeder wird mal krank, mal ist es nur eine Grippe, aber manchmal auch eine Krankheit die einen länger außer Gefecht setzen kann. Sechs Wochen lang bekommt man als Arbeitnehmer in der Regel die Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber. Aber was passiert wenn man länger als 6 Wochen krank ist?

Viele Krankheiten können einen länger als 6 Wochen ausschalten, aber berufsunfähig ist man deshalb noch lange nicht. Kann man wieder arbeiten oder entscheiden die Ärzte, dass man dauerhaft unfähig ist seinen Beruf auszuführen.

In dieser Zeit bekommt man noch nichts von seiner Berufsunfähigkeitsrente zu sehen, das Krankengeld von der Kasse ist gering und die monatlichen Kosten bleiben trotzdem dieselben. Weiterlesen

Berufsunfähigkeit und Erwerbsminderung richtig absichern

Berufsunfähigkeit

Berufsunfähig oder erwerbsgemindert: schlimmes Schicksal mit Absicherungsbedarf

Obwohl es zu den wichtigsten Dingen gehört, seine eigene Arbeitskraft abzusichern, haben viele Erwerbstätige keine entsprechende Versicherung.

Einerseits denken eine Menge Leute noch, dass ihnen so etwas nicht passiert. Leider sprechen die steigenden Zahlen derer, die berufsunfähig werden, dagegen.

In den meisten Fällen sind Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen die Ursache für die Berufsunfähigkeit. Danach kommen Erkrankungen des Skelett- und Bewegungsapparates, innere Krankheiten wie Krebs und Unfälle. Es gibt viele Krankheiten und Umstände, durch die man nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf auszuüben. Weiterlesen